Hundetraineraus- und fortbildung


Direkt zum Seiteninhalt

Ausbildung


Individuelle Ausbildung für (angehende) Hundetrainer


Ausbildungen zum Hundetrainer gibt es inzwischen viele. Fast immer ist es allerdings so, dass die Ausbildung in großen Gruppen stattfindet, so dass man sich zwangsläufig an einen bestimmten Lehrplan halten muss. Wir arbeiten sowohl in der Hundeschule als auch in den vielen durchgeführten Fortbildungen ausschließlich individuell mit Mensch-Hund-Gespannen und bieten dieses Unterrichtskonzept nun auch in der Ausbildung zum Hundetrainer an (max. 3 Auszubildende gleichzeitig).

Das hat für Sie den Vorteil, dass wir individuell auf Sie, Ihren Wissens- und Erfahrungsstand sowie Ihr Lerntempo eingehen und Ihre Schwerpunkte für die Ausbildung berücksichtigen können.

Wir pressen Sie in kein starres Konzept, sondern werden nach dem ersten Kennenlern/Unterrichtsblock gemeinsam mit Ihnen Ihre Ausbildung planen.

Zeitlich und inhaltlich sind wir flexibel (das einzige, was nicht geht, ist eine reine Wochenendausbildung, dafür haben wir leider keine Kapazitäten mehr frei).

Bevor Sie sich zu einer längerfristigen Fort/-Ausbildung bei uns entscheiden, empfehlen wir den Besuch des Kennenlernblocks:

Der Kennenlernblock umfasst:

  • 1 Tag Praktikum (Hospitation während unserer Unterrichtsstunden, ca. 5-8 Stunden)
  • 1 Tag gemischt Hospitation in unseren Spielgruppen / Unterricht mit Ihrem mitgebrachten Hund oder einem von unseren Hunden
  • Kennenlerngespräch – Sie berichten uns von Ihren Vorkenntnissen, Zielen und zeitlichen Möglichkeiten/Vorstellungen – wir „beschnuppern“ uns gegenseitig, damit wir und Sie entscheiden können, ob man sich eine langfristige Bindung vorstellen kann (die „Chemie“ muss bei so etwas einfach stimmen).


Diese beiden Tage kosten 229,00 Euro.

Wenn Sie sich zu einer langfristigen Fortbildung bei uns entschließen, werden wir die Termine, die Vorgehensweise und die Inhalte mit Ihnen individuell planen. Wir werden kein franchiseähnliches Konzept entwerfen – Sie bezahlen, was Sie buchen, Folgekosten kommen nicht auf Sie zu.

Wenn Sie zum Praktikum oder bis maximal 6 Tage zur Fortbildung kommen möchten, ist der Kennenlernblock nicht zwingend erforderlich - kann aber selbstverständlich gerne trotzdem gebucht werden.

Kosten für Aus-/Fortbildung:

Ob Sie einmal im Monat für drei Tage kommen oder jeden Monat zwei Wochen oder gar Vollzeit kommen können – der Tagessatz beträgt

  • Staffel 1: Tag 1 bis einschließlich Tag 39 = 159,00€/Tag
  • Staffel 2: ab 40 Tagen = 149,00 €/Tag
  • Stafffel 3: ab 60 Tagen = 129,00 €/Tag


Die Staffelpreise beziehen sich auf die im Voraus gebuchten Ausbildungstage. Diese müssen nicht am Stück absolviert werden. Sie können sich beispielsweise für 40 Tage anmelden (und erhalten damit ab Tag 1 den ermäßigten Tagespreis), kommen aber immer wieder mal eine Woche oder einzelne Tage (nach Terminvereinbarung mit uns).

Zahlungsmodalitäten:

Möchten Sie weniger als 10 Tage buchen, ist der Gesamtpreis im Voraus zu entrichten. Ab 10 Tagen ist mit der Anmeldung eine Pauschale für 10 Tage der vereinbarten Staffel fällig. Diese wird selbstverständlich angerechnet (zum Schluss der vereinbarten Ausbildungstage).

Sie bezahlen dann am Ende des Monats nur die tatsächlich absolvierten Ausbildungstage.

Wenn Sie beispielsweise mit Staffel 1 beginnen und irgendwann über 40 Tage kommen sollten, zahlen Sie ab dem 40. Tag natürlich den Preis für Staffel 2. Eine nachträgliche Reduzierung ist nicht möglich.

Für Hundetrainereinsteiger empfehlen wir Staffel 3!

Ein Tag umfasst beispielsweise:

Hospitation/Praktikumszeit Praktischer Unterricht Theoretischer Unterricht
3-4 Stunden täglich 1-2 Stunden täglich 1-2 Stunden täglich

Dies ist natürlich nur ein Beispiel. In der Praxis werden wir uns in der Gestaltung der Unterrichtstage vor allem nach den gerade anfallenden Unterrichtsstunden in der Hundeschule richten. Ist z. B. gerade ein verhaltensauffälliger Hund oder sonst ein „spannender“ Fall für Unterricht angemeldet, wird die Hospitation und Nachbesprechung natürlich daran ausgerichtet.

Inhalte des praktischen und theoretischen Unterrichtes:

  • Gründung einer Hundeschule - Voraussetzungen
  • Organisatorisches (Versicherungen, Hundeplatz oder mobile Hundeschule?, Rechtliches, Einzel- oder Gruppentraining?, Spielgruppen, Preisgestaltung, Werbung, Mitarbeiter)
  • Die Basiserziehung mittels Schleppleine, positiver und negativer Verstärkung, Halti, Abbruchsignale (Disk, Wurfkette, Sprühhalsbänder) wird sowohl erklärt als auch anhand von zahlreichen Videoaufnahmen gezeigt
  • Lernverhalten, Ontogenese, Basiswissen Gesundheit u.v.m
  • Hausstandsregeln und Erziehung im Alltag – wie erklär's ich meinem Kunden?
  • Die Basiserziehung erwachsener Hunde mittels Schleppleine, Halti, Abbruchssignalen, positiver Bestärkung etc. sowie Welpenfrüherziehung im Einzelunterricht (Alltagsgehorsam, Schleppleine, Alleine bleiben, Stubenreinheit, Kommen, Halti? etc.)
  • Aufbau einer Welpenspielstunde (Voraussetzungen, Geräte, eingreifen wann und wie?
  • Unterricht mit Problemhunden im Einzelunterricht. Themen:
  • Aggression gegenüber Menschen (innerhalb der Familie oder gegenüber Passanten, Besuchern etc.)
  • Aggression gegenüber Hunden, Der Leinenpöbler, Antijagdtraining
  • Aufbau und Gestaltung einer Raufergruppe
  • Abbruchsignal, positiv Bestärken oder Ablenken?
  • Fütterung und Aggression, Einsatz von Medikamenten, Kastration?


Während Ihres Aufenthaltes bei uns können Sie nach Absprache außerdem auf unsere umfangreiche Bibliothek (Bücher, Video, DVD) zurückgreifen und erhalten 3% Rabatt (außer auf Bücher) auf Ihren Einkauf in unserem Shop.
Unterkunft und Verpflegung sind nicht enthalten (eine Hotelliste stellen wir Ihnen natürlich zur Verfügung). Ein eigener PKW ist unabdingbar, da die Unterrichtsstunden sich über ganz Aschaffenburg und Umgebung verteilen. Ein Handy wäre von Vorteil.
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Alle Infos inklusive Anmeldeformular können Sie hier als PDF herunterladen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü