Hundetraineraus- und fortbildung


Direkt zum Seiteninhalt

Praktikum


Praxis - Praxis - Praxis


Auf dem "Seminarmarkt" kann man als (angehender) Hundetrainer inzwischen viele ausgezeichnete Theorieseminare finden. Mit guten Praxisseminaren, aus denen man auch wirklich etwas an Wissen und Erfahrungen mitnimmt, weniger.

Aus eigener Erfahrung müssen wir leider sagen, dass wir von vielen Praxisseminaren enttäuscht heimgefahren sind.. zu wenig Praxis, zu viel "gestellte" Übungen, zu wenig Bezug zum Alltag.

In unserem Praktikum ist das anders: Täglich geben mehrere Trainerinnen vier bis sieben Einzelunterrichtsstunden.

Hinzu kommen die Fortgeschrittenengruppen und evtl. verschiedene Kurse sowie Hausbesuche und/oder Beratungsgespräche bei Verhaltensproblemen . Unsere Spielgruppen finden mehrmals wöchentlich statt (derzeit mehrere Gruppen für Welpen, kleine Hunde bzw. Junghunde und für erwachsene Hunde). Innerhalb der Spielgruppen für erwachsene Hunde sind i.d.R. auch problematische Hunde dabei.

Bei all diesen Stunden sind Sie als Praktikant/in dabei, können beobachten und selbstverständlich im Anschluß Fragen stellen. Sie erleben den Alltag einer großen Hundeschule mit mehreren Trainerinnen und einem großen Kundenstamm.

Ihr eigener Hund kann mitgebracht werden, es ist allerdings nicht möglich, daß er zu allen Unterrichtsstunden mitgenommen werden kann. Er muß also so unproblematisch sein, daß er beispielsweise auch eine Stunde an der Leine bleibt oder angebunden warten muß. Bitte vorher telefonisch abklären.

Da wir nur einen Teil der Unterrichtsstunden auf unserem eigenen Gelände abhalten (der Rest findet verteilt in Aschaffenburg und Umgebung statt), ist ein eigenes Auto notwendig. Ein Handy wäre ebenfalls von Vorteil. Für Unterkunft und Verpflegung müssen Sie natürlich selbst sorgen.

Die Praktikumsgebühr für eine Woche (Montag bis Samstag) beträgt 450,00 Euro (incl. MWSt.). Wenn Sie nur tageweise buchen möchten, kostet der Tag 85,00€

Es besteht auch die Möglichkeit, das Praktikum mit Unterricht für den eigenen Hund zu kombinieren.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü